FAB VAYU RPR - Gott des Windes

FAB VAYU RPR - GOTT DES WINDES

Dabei ist die Zielgruppe für diese Individualisierung klar definiert: So bietet diese Individualisierung den Eignern des mittlerweile schon legendären McLaren MP 12C (Coupé und Spider) nicht nur die Möglichkeit eines Komplettumbaus ihres Fahrzeuges, sondern zugleich auch die optische Anpassung an das Nachfolgermodell McLaren 650S. Diese Angleichung wird in erster Linie durch die Verwendung neuer Scheinwerfer erreicht, die der 650S seinerzeit im Zuge der Modellpflege und in Anlehnung an den McLaren P1 erhalten hat. So kann sich der Kunde nicht nur den Wunsch nach einem Individualumbau erfüllen, sondern erhält zugleich auch eine perfekte Anpassung seines Fahrzeuges an das Design der aktuellen Modellfamilie von McLaren. Kunden, die diesen Umbau an ihrem aktuellen 650S vornehmen lassen, erhalten dennoch einen nicht minder beeindruckenden Komplettumbau ihres Fahrzeuges.

Gehört schon ein serienmässiger McLaren 12C /650S Spider zu den eindruckvollsten Cabriolets auf unseren Strassen - so sehen beide neben dem VAYU RPR Spider allerdings geradezu harmlos aus. Mit seinem absoluten Gespür für Design und Sil stellt die Schweizer Edel-Manufaktur FAB Design einmal mehr seine unerreichte Extraklasse beim Veredeln von Supersportwagen unter Beweis.

Beginnend mit einem spektakulären, den Auftrieb reduzierenden Karosseriedesign über eine moderate Leistungssteigerung bis hin zum aufwendig gestalteten Interieur widmet sich FAB Design allen Bereichen des zweisitzigen Spiders und realisiert die automobilen Träume seiner exklusiven Kundschaft. Der aerodynamische Komplettumbau der Schweizer Spezialisten umfasst neben den breiteren vorderen und hinteren Kotflügeln auch neue Seitenschweller. Optisch vollendet wird die Vorderansicht des VAYU RPR Spider durch die Frontschürze mit deutlich vergrösserten Lufteinlässen. Diese schärft den Gesamteindruck und versorgt die Kühler mit zusätzlicher Frischluft. Auch am Heck haben sich die Techniker des Veredlers etwas einfallen lassen, um der Optik des VAYU RPR Spider den letzten Schliff zu verpassen.

Unter der neuen Heckschürze verbaut FAB einen mächtigen Diffusor, der gemeinsam mit dem Heckflügel zugleich auch den Abtrieb des Fahrzeuges erhöht. An der Vorderachse sorgt der neu entwickelte Frontspoiler für den nötigen Anpressdruck. Den optimalen Kontakt zur Strasse halten 20 Zoll-Felgen mit der Bezeichnung EVOLUTION in Verbindung mit Dunlop-Reifen der Dimension 275/25 ZR 20 vorne und 325/30 ZR 20 hinten. Das Design des besonders leichten dreiteiligen Schmiederades vereint dabei Sportlichkeit als auch Eleganz und füllt die Radhäuser perfekt aus.

Derart bestückt und mit dem passenden Sound aus den beiden Endrohren der FAB-Sportabgasanlage, welche zusammen mit der Kennfeldoptimierung für 32 PS Mehrleistung verantwortlich zeichnet, wird die Fahrt auf kurvigen Landstrassen zum puren Vergnügen. Den Piloten des VAYU RPR Spider erwartet ein gekonnt veredelter Innenraum, der dem Exterieur in nichts nachsteht.

Nur edelste Materialien finden sich im Interieur des Roadsters wieder. So verwendeten die Sattler aus dem Hause FAB Design nur ausgesuchte Lederhäute für den Bezug des ergonomisch geformten Sportlenkrads und der ebenfalls neuen Sportsitze. Die Aluminium-Pedalerie glänzt edel im Fussraum der Fahrgastzelle und ergänzt sich perfekt mit den Sicht-Carbon-Teilen, die im gesamten Interieur verbaut sind. Präzise gearbeitete Stickereien des FAB Logos in den Fussmatten und in den Kopfstützen setzen zusätzliche Akzente. Alles vollendet sich stilsicher zu einer perfekten Symbiose aus Motorsport-Flair und Lifestyle-Anspruch.

 

Website by SINEOS